Tabellarischer Lebenslauf Muster

Ein tabellarischer Lebenslauf ist einer der wichtigsten Bestandteile in deiner Bewerbung. Dieser sollte übersichtlich und leicht verständlich sein, sodass der Personalentscheider nicht den Überblick über deinen Werdegang verliert. Mit einer Vorlage von JEDDiT erstellst du kinderleicht individuelle und übersichtliche tabellarische Lebensläufe für deine Online-Bewerbung.

Tabellarischer Lebenslauf Muster

Wiederverwenden und ergänzen, mit JEDDiT ganz einfach

Kennst du das, du hast schon einen Lebenslauf erstellt und möchtest ihn ergänzen? Mit JEDDiT ist das kein Problem. Alle Angaben aus deinem Lebenslauf stehen Dir als wiederverwendbare Elemente zur Verfügung. So kannst du einfach deinen bestehenden Lebenslauf ergänzen, indem du einfach ein Element hinzufügst oder bearbeitest, indem du Elemente austauschst, herausnimmst oder wieder in den Lebenslauf einfügst. Die Formatierung oder das Aussehen übernimmt komplett JEDDiT für deinen Lebenslauf und so kannst du einfach und schnell professionelle Online-Bewerbungen erstellen.

Tipps für den Lebenslauf: Auf die Reihenfolge kommt es an

Ob von oben nach unten aufsteigend oder typisch amerikanisch absteigend, jede Sortierung hat ihre Vor- und Nachteile, wenn man seinen Lebenslauf tabellarisch aufbaut. Was immer zählt, ist die Strategie, die du in deiner Bewerbung vermitteln möchtest. Mit JEDDiT kannst du beide Strategien verfolgen!

Klassischer Lebenslauf

Ein klassischer tabellarischer Lebenslauf ist von oben nach unten aufsteigend sortiert, das heißt dass die aktuellen Kenntnisse in jedem Abschnitt unten stehen.

Der Vorteil: Der Personalentscheider kann so aus diesem Lebenslauf die Weiterentwicklung des Bewerbers erkennen und nachvollziehen.

Amerikanische Gliederung

In der amerikanischen Sortierung werden die aktuellen Stellen am Anfang erwähnt und nachfolgende Elemente sind dann anhand des Datums absteigend sortiert.

Der Vorteil: Der Personalentscheider sieht auf den ersten Blick, was die letzten Tätigkeiten waren, also deine letzten Aufgaben im Job oder welche Fortbildungen du zuletzt besucht hast, denn was meistens zählt ist nicht das, was du vor Jahren mal gelernt hast, sondern das, was du aktuell kannst.

Wie soll ich meinen Lebenslauf aufbauen?

Wie du deinen Lebenslauf tabellarisch aufbaust, hängt wie gesagt stark von der Strategie ab. Für einen Berufseinsteiger empfiehlt es sich meist den klassischen Lebenslauf zu verwenden, da noch nicht viele Kenntnisse vorhanden sind und man die Lernbereitschaft und das Potential zeigen möchte und dass man sich weiterentwickeln kann und will. Wenn du hingegen bereits einige Erfahrungen gesammelt hast, macht es wenig Sinn mit den schulischen Angaben anzufangen, denn das Wichtige ist, was du zuletzt gemacht hast.

JEDDiT ist sowohl für Berufseinsteiger, als auch für erfahrene Bewerber gemacht, daher kannst du die Anordnung der Elemente einfach per Drag & Drop selbst bestimmen und so deinen Lebenslauf tabellarisch anordnen, wie er zu dir passt!

Tipp: Lückenlos, aber mit Mut zur Lücke

Nicht immer kann man einen lückenlosen Lebenslauf aufweisen. Hier gilt es Fingerspitzengefühl zu zeigen. Ist man zum Beispiel zurzeit arbeitssuchend gemeldet, so sollte man dies auch tabellarisch im Lebenslauf darstellen, genauso wenn die aktuelle Zeit für Fort- und Weiterbildung genutzt wird. So hilfst du dem Personaler deinen Werdegang zu verstehen und er verliert nicht den roten Faden.

Denn nur wenn der Personalentscheider die Bewerbung angenehm lesen kann, wird er diese nicht beiseitelegen!

Falschangaben, nur um keine Lücke zu haben, sollte man vermeiden, denn Lügen haben bekanntlich kurze Beine und spätestens im Bewerbungsgespräch fällt das auf. Dann wird es definitiv zu einer Absage kommen.

Wichtig ist, dass du dir als Bewerber bewusst bist, dass nur die wenigsten Bewerber von einem Job in den nächsten nahtlos übergehen, denn die Darstellung von Lücken macht deinen Lebenslauf nicht nur nachvollziehbarer, sondern strahlt auch Selbstbewusstsein aus.

Immer auf den aktuellen Stand dank Facebook Sync

Wenn Du dich mit Facebook verbindest, kannst Du dir mit JEDDiT nervige Tipparbeit sparen. Wenn du bei JEDDiT deinen tabellarischen Lebenslauf erstellst, wird JEDDiT dir automatisch anzeigen, ob du bereits Angaben zu deinem Werdegang in deinem Facebook Profil eingestellt hast. Du kannst diese dann importieren und in deine Online-Bewerbung einfügen. Da JEDDiT den Lebenslauf immer tabellarisch aufbaut, wird dein Werdegang auch gleich in die richtige Position eingefügt.

Du kannst selbstverständlich auch Informationen im Nachhinein direkt bearbeiten und ergänzen.